Link zu: http://www.trix.de
HO
Weltweit-Neuheiten 2020

 

Bestellen per E-Mail  info@roundhouse.ch

 

Neuheiten-Katalog 2020

 

zu Trix Gesamtprogramm

zu Trix Dampf und E-Loks Weltweit

zu Trix Personenwagen Weltweit

zu Trix Güterwagen Weltweit

zu Trix Decoder und Mobilstation

 

Ueberraschungs-Lok 2021

DR Dampflok BR 02 0314-1

Im grünen Gewand der VES-M (Halle)

 

Art.Nr.

Bilder

Bezeichnung

Status

Preis

25027


Der Schorsch – ein einzigartiges Unikat der Deutschen Reichsbahn (DR)

Eine ungewöhnliche, ja ausserordentliche Lebensgeschichte weist die später Schorsch

genannte Dampflok 18 314 der Deutschen Reichsbahn (DR) der DDR auf. Einst 1919 in Dienst gestellt als badischer Edelrenner“ der Reihe IV h übernahm ihn die DRG als 18 314. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs gelangte die Lok im Tausch gegen eine S 3/6 in die Sowjetzone, wo die spätere VES-M Halle dringend eine schnelle Vierzylinder-Verbunddampflok für Versuchsfahrten benötigte. Um noch schneller zu werden, wurde er 1960 mit Reko-Kessel, Teilverkleidung, neuem Führerhaus und Tender sowie einer grünen Lackierung

versehen. Das Tüpfelchen auf dem „i“ bildete 1967 die Umrüstung auf Ölhauptfeuerung. Ende 1971 wurde er abgestellt und 1984 in die BRD verkauft. Seit 1986 bildet er als

Dauerleihgabe der HEF eines der Glanzstücke im Auto- und Technikmuseum in Sinsheim.

netto

595.00

 

Vorbestell-Rabatt 12%

 

Art.Nr.

Bilder

Bezeichnung

Status

Preis

22451

DB Lok BR E 18 32

stahlblauer Grundfarbgebung.

Ausführung mit flachen Lampen als Spitzensignal unten und beidseitigem Indusi. Lok-Betriebszustand um 1964

Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen.

 

337.00

22113

DR Dampflok BR 80 006

Betriebszustand um 1960

Multiprotokollfähiger Digital-Decoder mit umfangreichen Geräuschfunktionen  Mit mfx-Decoder und zusätzlichen Geräuschfunktionen.

Viele separat angesetzte Details

 

296.00

22550

DB Tenderlokomotive Baureihe 74 867 ex preussische T12.

Epoche III, Betriebszustand um 1955 Mit Digital-Decoder mfx und Spezialmotor mit Schwungmasse. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Viele angesetzte Einzelheiten. Detailliertes, preiswertes Einsteigermodell.

Mit digitalem mfx-Decoder und Vollsound. Mit beiliegendem Lokführer

 

221.00

22792

Dampflok BR 75 1116

Mehrzweck-Tenderdampflokomotive BR 75.4 ehemalige badische

VI c) der Deutschen Reichsbahn (DR) der DDR. Ausführung mit Zweilicht-Spitzensignal mit elektrischen Lampen Bauart DRB und genieteten Wasserkästen.  Betriebszustand um 1964

Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen

Besonders filigrane Metallkonstruktion.

Zahlreiche angesetzte Griffstangen und Leitungen aus Metall.

Mit Digital-Decoder mfx+ und vielfältigen Betriebs- und

Geräuschfunktionen.

Rauchsatz serienmäßig eingebaut

 

382.00

22863

DB Dampflok BR 094 232-6

Güterzug-Tenderdampflokomotive Baureihe 094 frühere

BR 94.5-17 der Deutschen Bundesbahn (DB), mit Läutewerk und Vorwärmer auf dem Kesselscheitel sowie Hülsenpuffern. Betriebszustand um 1969 beim Bw Crailsheim

Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen.

Mit Spielewelt Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen

Betriebs- und Geräuschfunktionen.

Mit DB-Reflexglaslampen und ohne Rangierfunkantenne auf dem Führerhausdach. Mit Telex-Kupplung

 

373.00

22875


DB Dampflok BR 078 256-5

Tenderdampflokomotive BR 078 ehemalige preussische T18). Ausführung mit drei Kesselaufbauten (D-D-S),

Sandkasten eckig. Wasserkästen genietet, Führerhausdach mit eckigem Aufbau, Dreilicht-Spitzensignal mit DB Reflexglaslampen. Betriebsnummer 078 256-5. Beheimatet in Aalen. Betriebszustand um 1969

Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen.

Komplette Neuentwicklung.

Besonders filigrane Metallkonstruktion.

Viele angesetzte Details.

Führerstandsbeleuchtung zusätzlich digital schaltbar.

Schlusslichter separat digital schaltbar.

Eingerichtet für Rauchsatz 72270.

Mit Digital-Decoder mfx+ und vielfältigen Betriebs- und

Geräuschfunktionen

 

452.00

22876


 

DB Dampflokomotive Baureihe 78 516

Vorbild: Tenderdampflokomotive BR 78 ehemalige preussische

T18) der Deutschen Bundesbahn (DB). Ausführung

mit drei Kesselaufbauten (D-D-S), Sandkasten eckig. Wasserkästen genietet, Führerhausdach mit eckigem

Aufbau, Dreilicht-Spitzensignal mit DB Reflexglaslampen.

Beheimatet in Essen.

Betriebszustand um 1965.

Modell: Mit 21-poliger Digital-Schnittstelle. Geregelter

Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel.

3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 72270. Fahrtrichtungsabhängig

wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweissen Leuchtdioden (LED) Zahlreiche angesetzte Griffstangen und Leitungen aus Metall. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre

und Bremsschläuche liegen bei. Länge über Puffer ca. 17 cm

Mit 21-poliger Digital-Schnittstelle.

Eingerichtet für Rauchsatz 72270

Lager

378.00

22877


DB Tenderdampflokomotive BR 78 507 ehemalige preussische T18. Ausführung mit drei Kesselaufbauten 3 Dmpfdome, Sandkasten eckig. Wasserkästen genietet, Führerhausdach mit eckigem Aufbau, Dreilicht-Spitzensignal mit DB Reflexglaslampen. Beheimatet in Essen. Betriebszustand um 1965.

Besonders filigrane Metallkonstruktion.

Viele angesetzte Details.

Führerstandbeleuchtung zusätzlich digital schaltbar.

Schlusslichter separat digital schaltbar.

Eingerichtet für Rauchsatz 72270.

Mit Digital-Decoder mfx+ und vielfältigen Betriebs- und Geräuschfunktionen

Lager

459.00

22914

Tender-Dampflokomotive T 3 der preussischen Gattung der Königlich Preussischen Eisenbahn-Verwaltung (KPEV), spätere Baureihe 89.70-75. Loknummer 6135 HALLE. Diese

Lok wurde 1898 von Henschel in Kassel unter der Fabriknummer 4938 gebaut. Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Miniaturmotor im Kessel.

 

297.00

22973

DB B Turmtriebwagen Baureihe 701 018-4

Regelturmtriebwagen Baureihe 701 als Wartungsfahrzeug der Fahrleitungsmeisterei Köln-Nippes, mit Arbeitsbühne und Scherenstromabnehmer sowie zusätzlichem 2-achsigem Oberleitungsbauwagen.

Goldgelbe Grundfarbgebung für DB-Dienstfahrzeuge. Einsatz zur Instandhaltung und Kontrolle der Fahrleitungen. Turmtriebwagen-Betriebszustand der 1980er-Jahre.

Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Betriebs- und

Geräuschfunktionen Digital steuerbare Bühne Vollsound und 32 Funktionen

 

502.00

22986


DB Dampflok BR 043 087-6 Schwere Güterzug-Dampflokomotive Baureihe 043, mit Öl-Tender der Einheitsbauart 2´2´T34. Grundfarbgebung. Führerhaus mit zwei seitlichen Fenstern, mit Witte-Windleitblechen der Regelausführung, Vorlauf-Radsatz mit Speichenrädern, ohne Rauchkammer-Zentralverschluss, mit Indusi-Magneten beidseitig. Betriebszustand um 1971

Die passenden vierachsigen Selbstentladewagen der Bauart Fad 155 Erz IIId zum Transport von Eisenerz finden Sie unter der Artikelnummer 24150 als Wagen-Set mit 6 unterschiedlichen Betriebsnummern im Trix H0-Sortiment. Weitere 12 Wagen mit unterschiedlichen Betriebsnummern finden Sie im Märklin H0-Sortiment unter der Artikelnummer 46213, mit Angabe der benötigten Gleichstromradsätzen.

Lager

491.00

22989


DB Dampflok BR 44 1315

Diese Lok steht im Märklinmuseum in Göppingen.

Bis zum Ende des DB-Dampflokbetriebs versah die ölgefeuerte Güterzuglok 44 1315 (ab 1968: 043 315) unverzagt ihren Dienst, zuletzt beim Bw Emden zumeist vor schweren Erzzügen im Emsland. Auch am 26. Oktober 1977 – dem letzten Tag des DB-Dampfbetriebs – zeigte sie noch einmal ihr Können. Gegen 14 Uhr zog sie unter den Blicken einer Vielzahl von Fotografen einen jener berühmten 4000 t-Erzzüge aus dem Erzbahnhof nach Emden Rangierbahnhof. Am 12. September 2018 avancierte sie wieder zum Star, als sie unter gewaltigen Spektakel und dem Beifall zahlreicher Schaulustiger als neues Wahrzeichen des Märklineums in Göppingen einzog

Schwere Güterzug-Dampflokomotive Baureihe 44, mit Öl-Tender der Einheitsbauart 2´2´T34 der Deutschen Bundesbahn (DB). Schwarz/rote Grundfarbgebung. Führerhaus mit zwei seitlichen Fenstern, mit Witte-Windleitblechen der Regelausführung, Vorlauf-Radsatz mit Speichenrädern, ohne Rauchkammer-Zentralverschluss, mit Indusi-Magneten beidseitig. Lok-Betriebsnummer 44 1315. Restaurierte Lokomotive beim Märklineum im historischen Betriebszustand um 1963/64

 

489.00

25097

DR/DDR Damplok BR 95 0041-4

Güterzug-Tenderdampflokomotive Baureihe 95.0 ehemalige

preußische T 20 der Deutschen Reichsbahn DR/DDR. Ausführung mit Ölfeuerung. Mit Dreilicht-Spitzensignal, Turbodynamo, DRB-Laternen, 3 Aufbauten, geschweissten Wasservorrats-Behältern.

Betriebszustand um 1978

Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen.

Teilweise Neukonstruktion.

Besonders filigrane Metallkonstruktion.

Durchbrochener Barrenrahmen und viele angesetzte Details.

Führerstandsbeleuchtung digital schaltbar.

Mit Spielewelt-Decoder mfx+ und umfangreichen Betriebsund

Geräuschfunktionen

Lager

452.00

25098

Dampflok BR 95 004 wurde 1922 unter der Fabriknummer 11108 von Borsig gebaut. Die Abnahme erfolgte am 31.01.1923. Von März 1923 bis Mai 1936 war sie in Dresden-Friedrichstadt beheimatet, von Juni 1936 bis Mai 1941 in Pressig-Rothenkirchen  Güterzug-Tenderdampflokomotive Baureihe 95.0 (ex preußische

T 20) der Deutschen Reichsbahn (DRB). Ausführung mit 3 Aufbauten, von innen genieteten Wasservorrats-Behältern ohne sichtbare Nieten und mit Einpolterungen, Reichsbahn-Laternen. Betriebsnummer 95 004. Betriebszustand

um 1939.  Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen.

 

452.00

22971

DB ICE 4 Triebwagenzug Baureihe 412/812

Vorbild: Hochgeschwindigkeitszug ICE 4 als Baureihe 412/812 der Deutschen Bahn AG (DB AG). 1 Endwagen EW 1.2-H, Baureihe 812, 1. Klasse. 1 Speisewagen RW

Bordrestaurant, Baureihe 812, 1. Klasse. 1 Servicewagen

TW 2.2, Baureihe 412, 2. Klasse. 1 Mittelwagen

MW 2-H, Baureihe 812, 2. Klasse. 1 Endwagen EW 2.2-H, Baureihe 812, 2. Klasse. Triebzug 9010 als ICE 786, für den

Zuglauf München Hbf – Würzburg Hbf – Fulda – Hamburg-Altona. Aktueller Betriebszustand 2019.

 

703.00

23971

DB ICE 4 Ergänzungswagen-Set zum ICE 4

Vorbild: Ergänzungswagen für den Hochgeschwindigkeitszug

ICE 4, Baureihe 412/812 der Deutschen Bahn AG

(DB AG). 1 Mittelwagen MW 1, Baureihe 812, 1. Klasse.

1 Mittelwagen TW 1.2, Baureihe 412, 1. Klasse. 1 Mittelwagen MW 2.2-HP, Baureihe 812, 2. Klasse. Ergänzung zum Triebzug 9010 als ICE 786, für den Zuglauf München Hbf – Würzburg Hbf – Fulda – Hamburg-Altona. Aktueller

Betriebszustand 2019.

 

302.00

23972

DB ICE Ergänzungswagen zum ICE 4

Vorbild: Ergänzungswagen für den Hochgeschwindigkeitszug

ICE 4, Baureihe 412/812 der Deutschen Bahn AG (DB AG) als Mittelwagen TW 2.2, Baureihe 412, 2. Klasse.

Ergänzung zum Triebzug 9010 als ICE 786, für den Zuglauf

München Hbf – Würzburg Hbf – Fulda – Hamburg-Altona.

Aktueller Betriebszustand 2019.

 

90.40

25976

DB ICE Triebwagenzug ICE 4 Baureihe 412/812 mit grünem Streifen

Hochgeschwindigkeitszug ICE 4 als Baureihe 412/812 der Deutschen Bahn AG (DB AG), mit grünem Streifen und Stecker-Symbol an den beiden Endwagen, als Zeichen für die Fahrt mit 100 Prozent Ökostrom. 1 Endwagen

EW 1.2-H, Baureihe 812, 1. Klasse. 1 Speisewagen

RW „Bordrestaurant“, Baureihe 812, 1. Klasse. 1 Servicewagen

TW 2.2, Baureihe 412, 2. Klasse. 1 Mittelwagen

MW 2-H, Baureihe 812, 2. Klasse. 1 Endwagen EW 2.2-H,

Baureihe 812, 2. Klasse. Aktueller Betriebszustand 2019

Komplette Neukonstruktion.

Ausführung mit grünem Streifen und Stecker-Symbol an den beiden Endwagen, als Zeichen für die Fahrt mit 100 Prozent Ökostrom.Serienmässig eingebaute LED-Innenbeleuchtung.

Unterschiedlichen Beleuchtungs-Szenarien der

Innenbeleuchtung

digital schaltbar.

Pantographen auf dem Servicewagen über

Digital-Funktion heb- und senkbar. Digital-Decoder mit umfangreichen Licht- und

Soundfunktionen.

5-teilige Grundgarnitur mit 3-teiligem Ergänzungs-Set

und zusätzlichem einzelnen

Mittelwagen erweiterbar.

Die 5-teilige Grundgarnitur 25976 kann mit dem

3-teiligen Ergänzungswagen-Set 23976 sowie dem

einzelnen Mittelwagen 23978 erweitert werden.

Lieferbar ab 2. Halbjahr 2020.

Die Grundgarnitur des Hochgeschwindigkeitszuges

ICE 4 finden Sie in Wechselstromausführung im

Märklin H0-Sortiment unter der Artikelnummer 39716

 

703.00

23976

DB ICE 4 Ergänzungswagen-Set zum ICE 4

Vorbild: Ergänzungswagen für den Hochgeschwindigkeitszug

ICE 4, Baureihe 412/812 der Deutschen Bahn AG (DB AG). 1 Mittelwagen MW 1, Baureihe 812, 1. Klasse.

1 Mittelwagen TW 1.2, Baureihe 412, 1. Klasse. 1 Mittelwagen MW 2.2-HP, Baureihe 812, 2. Klasse. Ergänzung zum ICE 4 mit grünem Streifen und Stecker-Symbol an den beiden Endwagen. Aktueller Betriebszustand 2019.

 

302.00

23978

DB ICE 4 Ergänzungswagen-Set zum ICE 4

Vorbild: Ergänzungswagen für den Hochgeschwindigkeitszug

ICE 4, Baureihe 412/812 der Deutschen Bahn AG

(DB AG) als Mittelwagen TW 2.2, Baureihe 412, 2. Klasse.

Ergänzung zum ICE 4 mit grünem Streifen und Stecker-

Symbol an den beiden Endwagen. Aktueller Betriebszustand 2019

 

90.40

 

 

Trix 22403 Dampflok S 3/6 3624

 

Vorbestell-Rabatt 12%

 

Art.Nr.

Bilder

Bezeichnung

Status

Preis

22403

 

Dampflok S 3/6 3624

Im Frühjahr 1907 erhielt Maffei den Auftrag zum Bau einer Pazifik-Verbundlokomotive der Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen. Ausgehend von der im gleichen Haus entstandenen badischen „IV f“ entwickelte Maffei die bayerische S 3/6, welche durch ihren zeitlos eleganten Auftritt, vor allem geprägt durch das Vierzylinder-Verbundtriebwerk, bald Generationen von Eisenbahnfreunden faszinieren sollte.

Vorbild: Schnellzug-Dampflok der bayerischen Gattung S 3/6 als Lok der K. Bay. Staatseisenbahnen, Unterbaureihe d, die Hochhaxige mit 2.000 mm Treibraddurchmesser. Betriebsnummer 3624. Spätere 18 441. Betriebszustand um 1912.

netto

580.00

23057



Dampfkran Ardelt 57t

6achsiger Eisenbahnwagen-Drehkran

Dampfantrieb Bauart Ardelt mit einer Tragfähigkeit von 57 t mit Kranschutzwagen (Umbau aus Rms Stuttgart) und Gerätewagen der Deutschen Bundesbahn (DB). Farbgebung des Dampfkrans flaschengrün. Betriebsnummer München 6664. Betriebszustand um 1958

Komplette Neukonstruktion des Dampfkrans überwiegend aus Metall. Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen.

Oberwagen mit Ausleger 360° drehbar. Ausleger über Seilrolle zu heben und zu senken.

Haupthaken über Seilrolle zu heben und zu senken.

Führerstandbeleuchtung.

Zwei funktionsfähige Arbeitsscheinwerfer.

Eingebauter Rauchsatz.

Neukonstruktion des Schutzwagens

 

1'070.00

 

Art. Nr.

Bilder

Bezeichnung

Status

Preis

22020

DB Dampflokomotive BR 01 Betriebszustand um 1966, Bauart 2'C1'h2

Lokomotive überwiegend in Metallausführung. Neuer C-Sinus-Antrieb in kompakter Bauform. DCC/Sx-Decoder mit automatischer Analog-Erkennung. Vielfältige Betriebs- und Sound-Funktionen bei 22020 schaltbar. Vorbildgerechte Ausführung mit geschlossener Frontschürze und Einheitstender 2´2´T34.

Kinematikgeführte und längenverstellbare Lok-Tender-Verbindung

Lager

642.00

22116

DB Dampflok BR 42 9001 Franco-Crosti

Lager

415.00

22137

Set mit 2 Schlepptender-Dampflokomotiven DB BR 003 und BR 03.10 2 2 Baureihe 03.10 in F-Zug-Farbgebung stahlblau und Baureihe 003 in Standardfarbgebung schwarz Epoche III. Beide Lokomotiven mit 21-poliger Digital-Schnittstelle für nachrüstbaren Decoder 66839. Geregelter Hochleistungsantrieb im Kessel der Lokomotiven. 3 Achsen angetrieben, 2 Haftreifen. Rauchsatz Märklin 7226 nachrüstbar. Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb

Lager

527.00

22145

DRG Dampflok BR 45 Baujahr ab 1936. Einsatz: Schwere Güterzüge. Epoche II, Fahrgestell und Aufbau aus Metalldruckguss. Darstellung zahlreicher Details. Hochleistungsmotor (Glockenankermotor) mit Schwungmasse im Kessel. Mit digitaler Schnittstelle nach NEM. Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Kupplungsaufnahme nach NEM und Kinematik für Kurzkupplung am Tender. Eingerichtet für Seuthe-Rauchsatz. Beleuchtete Feuerbüchse. 5 Achsen über Kuppelstangen angetrieben, Haftreifen. Länge über Puffer 295 mm.

Lager

734.00

22193


DB Aussichtstriebwagen BR 491 001-4 Gläserner Zug mit Figuren Betriebszustand um 1986 Digital-Decoder mfx+ und Sound

Lager

353.00

22227

DB Dampflok BR 42 1417 mit Wannentender Betriebszustand um 1950 ohne Decoder

Lager

393.00

22231

DB Dampflok BR 23 002 Personenzug-Dampflokomotive Baureihe 23 der Bauart 1"C1"h2, aus der ersten Bauserie Gebaut ab 1950. Betriebszustand um 1959. Schwarze Ausführung der Kesselspannbänder. Einsatz: Personenzüge

21-polige Digital-Schnittstelle.

Glockenankermotor mit Schwungmasse

Lager

502.00

22240 DB Dampflok BR 39 138 Personenzug-Dampflokomotive Baureihe 39.0-2 der Deutschen Bundesbahn (DB), mit Einheits-Kastentender 2´2´T34. Kurze Wagner-Windleitbleche. Blanke Ausführung der Kesselspannbänder. Betriebszustand um 1960/61 Mit Digital-Decoder und vielfältigen Betriebs- und Soundfunktionen Lager 488.00

22265

K.Bay.Sts.B. Dampflok

S 2/6

Messemodell 2016

Einmalige und limitierte Auflage zur Spielzeug-Messe Nürnberg!

Nur sehr begrenzte Menge.

Preis netto

Lager



498.00

22393

DB Dampflok BR 39.0-2 Betriebsnummer 39 138 Mit kurzen Wagner-Windleitblechen und preussischem Tender 2´2´ T 31,5. Gebaut ab 1922 als Serie P 10 der Preussischen Staatsbahnen. Blanke Ausführung der Kesselspannbänder. Tender mit Kohlenkasten-Aufsatzbretter. Betriebszustand um 1955.

Lager

488.00

22526

DB Dampflok BR 52 1911 mit Kondenstender

Lager

590.00

22602


DB TEE-Diesel-Triebwagenzug VT 08.5 Paris-Ruhr

Ab 1952 gelangten die neuen Dieseltriebwagen der Baureihe VT 08.5 zum Einsatz im Fernschnellzugnetz der jungen Bundesbahn. Die drei- oder vierteiligen Einheiten bestachen auf Anhieb durch ihre elegante Stromlinienform Eierköpfe und besassen Küche, Speiseraum, Schreib- und Postabteil. Ab 1953 liefen die formschönen und komfortablen Züge auf allen wichtigen Fernverkehrslinien, wobei sie täglich bis zu 1.500 km zurücklegten. Sogar im ab Sommer 1957 neu eingeführten TEE-Netz durften sie sich anfangs bewähren, denn die eigentlich hierfür bestimmten Triebzüge der Baureihe VT 11.5 waren erst in der Auslieferung begriffen.

Vorbild: TEE-Diesel-Triebwagenzug Baureihe VT 08.5 der Deutschen Bundesbahn (DB), als TEE 185 Paris-Ruhr, mit dem Zuglauf Paris - Liège - Köln - Dortmund. 4-teilige Garnitur in purpurroter Grundfarbgebung. 1 Triebwagen VT 08 509 mit Küche und Speiseraum (WRPwPost4üm), 2 Mittelwagen VM 08 516 und VM 08 518 mit Abteilen (A4üm), 1 Triebwagen VT 08 517 mit Abteilen A4üm. Alle Fahrzeuge 1. Klasse. Beide Triebwagen stirnseitig jeweils mit TEE-Schild. Betriebszustand um 1957.

Mit Digital-DecoderSound

Einmalige Serie zum Start des europäischen TEE-Verkehrs vor 60 Jahren am 2. Juni 1957

Lager

717.00

22700

Historischer Personenzug Adler

Digital

Rabatt 35%

Lager

840.00

22786

DB Dampflokomotive BR 050 045-4 mit Kabinentender

4 Kesselaufbauten Betriebszustand 1970.

Digital Sounddecoder

Lager

453.00

22787

DB Dampflok BR 50 2640

Güterzug-Dampflokomotive Baureihe 50 mit Kohlen-Schlepptender als Einheits-Kastentender 2´2´T26 in der Ursprungsform. Mit Witte-Windleitblechen, 4 Kesselaufbauten, Regelführerhaus, gekürztem Umlauf, DB-Reflexglaslampen und beidseitigem Indusi. Lok-Betriebsnummer 50 2640. Betriebszustand um 1967.

Mit Digital-Decoder und umfangreichen Geräuschfunktionen

Lager

455.00

22790



Hochgeschwindigkeits-zug TGV Duplex V 150

Weltrekord 2007

Vorbild: Hochgeschwindigkeitszug TGV Duplex V 150 (train à grande vitesse) der Französischen Staatsbahnen (SNCF), in der Ausführung und Zusammenstellung als 5-teiliger Triebzug zur Weltrekordfahrt am 03. April 2007. 1 Triebkopf (TK2), 1 Übergangswagen (R8), 1 Mittelwagen (R4), 1 Übergangswagen (R1), 1 Triebkopf (TK1). Mit Doppelschlingerdämpfer an den Drehgestellen, Triebkopf TK2 ohne Pantograph auf dem Dach, geändertem Führerstandsfenster und einteiliger Abdeckhaube. Triebkopf TK1 nur mit einem Pantograph ausgestattet. Triebzugnummer 4402. Betriebszustand 2007

Triebzug mit vorbildgerechten Formänderungen für die Weltrekord-Fahrt am 03. April 2007.

Serienmäsig eingebaute LED-Innenbeleuchtung.

Digital-Decoder mit umfangreichen Betriebs- und Geräuschfunktionen.

Beide Triebköpfe motorisiert.

TGV Duplex V 150 weltweit auf 999 Triebzüge limitiert.

Durchnummeriertes Echtheitszertifikat liegt bei

Einmalige auf weltweit 999 Triebzüge limitierte Auflage

 

Rabatt 15%

Lager

2 Stk.

737.00

22841


 

DB Dampflok BR 041 282-5

Güterzug-Dampflokomotive Baureihe 041 mit Schlepptender und

Kohlenfeuerung. Umbauversion mit Neubau-Hochleistungskessel, Kohlen-Tender 2´2´T34, Witte-Windleitblechen, DB-Reflexglaslampen, einseitigem Indusi und Puffertellerwarnanstrich.

Betriebszustand um 1969/70.

Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen

Durchbrochener Barrenrahmen und viele angesetzte Details.

Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel.

Mit Spielewelt Digital-Decoder mfx+ und vielfältigen Betriebsund

Soundfunktionen

Lager 467.00

22871

DRG E93 2017 schwarz

Messemodell 2017

netto

Lager

499.00

22951

DB Dampflok BR 03 266

Altbau-Ausführung mit Wagner-Windleitblechen, Altbau-Kessel, Einheitskastentender 2´2´T34, Reichsbahn-Laternen, einseitigem Indusi und Puffertellerwarnanstrich. Betriebszustand um 1954

Lager

390.00

22980

DB Dampflok BR 44 1374

Betriebszustand um 1962/63.

Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen Ausführung mit Kohlen-Tender auf Basis der neukonstruierten

Dampflok BR 44.

Mit Spielewelt mfx+ Digital-Decoder und vielfältigen Betriebsund

Soundfunktionen.

Führerstandsbeleuchtung, Feuerbüchsenflackern und Flackern am Aschekasten digital schaltbar.

Durchbrochener Barrenrahmen mit weitgehend freier Sicht

zwischen Fahrwerk und Kessel.

Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel

Lager 487.00

22981

DB Dampflok BR 44 1264

Schwere Güterzug-Dampflokomotive Baureihe 44, mit Öl-Tender der Grundform 2´2´T34 Schwarz/rote Grundfarbgebung. ÜK-Führerhaus mit nur einem seitlichen Fenster, mit Witte-Windleitblechen der Regelausführung, Vorlauf-Radsatz mit Vollrädern, ohne Rauchkammer-Zentralverschluss, mit Indusi-Magnet einseitig. Lok-Betriebsnummer 44 1264. Betriebszustand um 1962/63

Lager

489.00

22985

DB Dampflokomotive BR 44 1667

Betriebszustand um 1962/63. Modell: Mit 21-poliger Digital-Schnittstelle. ohne Sound

Lager

396.00

24966


DB Dampfschneeschleuder der Bauart Henschel Betriebszustand um 1970

Digitales Funktionsmodell mit Licht- und Soundfunktionen. Rotation des Schleuderrads.

Serienmässig eingebauter Raucheinsatz

Lager

254.00

23316 Speisewagen WR 6ü der Mitropa, eingestellt bei der Deutschen- Reichsbahn-Gesellschaft. Baujahr 1906. Lager 133.70

23495

DB Wagenset silberlinge

Drei Nahverkehrswagen Wagen der Deutschen Bundesbahn DB, umgangssprachlich bekannt als Silberling. Ein Nahverkehrswagen 1./2. Klasse AB4nb-59) Betriebsnummer 31 101 Wpt. Ein Nahverkehrswagen 2. Klasse B4nb-59a Betriebsnummer 41738 Wpt. und ein Steuerwagen Hasenkasten 2. Klasse mit Gepäckraum BD4nf-59 Betriebsnummer 96 269 Wpt. Zuglauf Oberbarmen – Remscheid Hbf. Betriebszustand Sommer 1965.

Modell: Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Typspezifisch gestaltete Unterböden. Drehgestelle mit Klotzbremsen. Alle Wagen mit serienmäßig eingebauter LED Innenbeleuchtung und mit trennbaren, Strom führenden Kupplungen. Steuerwagen mit fahrtrichtungsabhängigem Lichtwechsel von 3x Weiss auf 2x Rot analog und digital funktionsfähig. Beleuchtung des Spitzenlichts mit wartungsfreien Leuchtdioden. Schleppschalter. Alle Wagen sind mit zahlreichen Figuren der Fa. Preiser bestückt, der Steuerwagen zusätzlich mit einer Lokführerfigur. Fallrohre und Rangiertritte liegen bei. Gesamtlänge über Puffer ca. 85 cm.

Highlights:

Serienmässig eingebaute LED Innenbeleuchtung.Trennbare, Strom führende Kupplungen. Bestückt mit Figuren der Fa. Preiser. Steuerwagen mit rot-weissem Lichtwechsel

Insider-Modell 2018/2

Lager

330.00

24007

DB Güterwagenset Nach folgenden Vorbildern bei der Deutschen Bundesbahn: 1 Omm 52, 1 Om 12 mit Bremserhaus, 1 Omm 37 mit Sprengwerk, 1 Omm 55 mit Sprengwerk Epoche III, Wagen mit Schrottladung und farblich gealtert

Lager

197.00

24129

 

Display Selbstentladewagen Erz IIId 12 Stück

offene Selbstentladewagen Erz IIId, Bauart OOtz 41 der DB. Ausführung mit hohem Oberkasten, zwei Entladeklappen je Längsseite und stirnseitiger Bremserbühne. Eingesetzt zum Transport von Eisenerz. Geschweisste Pressblech-Drehgestelle der Einheitsbauart, mit eingeschweisstem Unterzug als Verstärkung. Betriebszustand Anfang 1960er Jahre

Selbstentladewagen in detaillierter Ausführung mit unterschiedlichen Betriebsnummern. Alle Wagen mit Bremserbühne und stirnseitigem Stellrad. Selbstentladewagen mit Ladegut-Einsätzen und echtem Eisenerz in maßstäblicher Körnung beladen. Alle Wagen einzeln verpackt mit zusätzlicher Umverpackung. Länge über Puffer je Wagen 11,5 cm. Wechselstromradsatz je Wagen E700150

Vorbildgerechte Formänderungen für Ausführung mit hohem Oberkasten als Selbstentladewagen Erz IIId, Bauart OOtz 41.

Mit echtem Eisenerz beladen.

Viele unterschiedliche Betriebsnummern.

Ideal für Ganzzüge

Rabatt 5%

Lager

466.00

24150


Display Selbstentladewagen Erz IIId 6 Stück

6 vierachsige, offene Selbstentladewagen Erz IIId der Bauart Fad 155 ex OOtz 41 der Deutschen Bundesbahn (DB). Ausführung mit hohem Oberkasten, zwei Entladeklappen je Längsseite und stirnseitiger Bremserbühne. Eingesetzt zum Transport von Eisenerz. Geschweisste Pressblech-Drehgestelle der Einheitsbauart, mit eingeschweißtem Unterzug als Verstärkung. Betriebszustand Ende der 1960er-Jahre.

Lager

231.00

24420

Privatwagen Habbins 15 der Firma Transwaggon GmbH, Hamburg, eingestellt bei der Deutschen Bahn AG DB AG.

Lager

68.90

24540

Güterwagen-Set G 10

7 gedeckte Güterwagen unterschiedlicher Bauarten der Deutschen Bundesbahn (DB). Davon 5 Güterwagen der Verbandsbauart G 10, 2 x mit Spar-Bremserhaus, 1 x mit Standard-Bremserhaus. 1 x Bremserhaus abgebaut, 1 x ohne Bremserhaus und ohne Bremserbühne. 1 Güterwagen der Austauschbauart Glt 23 (Glt Dresden), mit niedriger Stirnwandtür. 1 Güterwagen der Austauschbauart Gr 20 (Gr Kassel), ohne Handbremse. Betriebszustand Mitte 1950er-Jahre.

Lager

210.00

66841

Lokdecoder für 6pol-Schnittstelle

Lager

33.60

66950

Mobile Station

DCC-Steuergerät zur einfachen komfortablen Bedienung. Hintergrundbeleuchtetes Grafikdisplay mit selbsterklärenden Piktogrammen. 16 schaltbare Zusatzfunktionen. 320 Magnetartikel schaltbar. Integrierter Lokkartenleser.

Einfache Verkabelung Plug & Play an die Gleisbox und die Central Station

Lager

152.00


Preisänderungen und Lieferungen vorbehalten.

Alle Preise in Schweizer Franken CHF